Effiziente Systemunterstützung

Voll-integriertes Planungssystem oder Excel-Sheets? Wie läuft die Planung in Ihrem Unternehmen ab? 

Die großen Business Intelligence Anbieter wie SAP, IBM oder Microsoft haben mittlerweile ausgefeilte Planungstools im Angebot. Diese bieten letztlich einen Werkzeugkasten, um die Prozesse eines Unternehmens durch eine individuell eingerichtete Planungssoftware zu unterstützen.

Alternativ treten vermehrt Anbieter auf den Markt, die mit vordefinierten Planungsfunktionalitäten punkten. Einer kürzeren Einführungszeit steht dabei u.U. eine verringerte Individualisierbarkeit gegenüber.

Das am meisten verbreitete Planungswerkzeug ist nach wie vor Excel. Es bietet Vorteile in der Flexibilität der Planer und in der Akzeptanz durch die Anwender. Aus Sicht der zentralen Finanzabteilungen ist es allerdings häufig schwierig, hiermit eine konsistente und integrierte Planung langfristig stabil zu erreichen.

Welche Planungslösungen verwenden Sie in Ihrem Unternehmen, und welche positiven bzw. negativen Aspekte sehen Sie hierbei?